Zwei fahren, eine*r zahlt: Fahrgäste profitieren vom „eezy.nrw“-Jubiläum

Besonders einfach und spontan zu nutzender elektronischer Tarif feiert zweijähriges Bestehen mit kostenfreier Mitnahme im Dezember 2023!

Am 01. Dezember 2023 wird der landesweite eTarif für Bus und Bahn, „eezy.nrw“, zwei Jahre alt. Die Verkehrsverbünde, Tarifgemeinschaften und Verkehrsunternehmen in Nordrhein-Westfalen feiern den Geburtstag mit einer gemeinsamen Jubiläumsaktion vom 01. bis zum 31. Dezember 2023: Einen Monat lang gilt das Motto „Zwei fahren, nur eine*r zahlt!“
Nutzerinnen und Nutzer von „eezy.nrw“ können dann bei jeder Fahrt eine Person kostenlos mitnehmen. Die mitgenommene Person kann ohne eine Buchung bei eezy fahren. Ein Einchecken ist nicht notwendig. Die Mitnahme ist sofort ab Fahrtbeginn gültig. Nur wenn noch weitere Personen mitfahren, müssen diese zahlen und damit hinzugebucht werden. Das Angebot gilt selbstverständlich auch für „eezy avv“, „eezy VRR“, „eezy VRS“ und „eezy Westfalen“.

Der Startschuss für den eTarif „eezy.nrw“ fiel am 01. Dezember 2021. Seit seiner Einführung hat sich die Zahl der Nutzer*innen kontinuierlich erhöht. Denn die Nutzung von „eezy“ ist denkbar einfach: Per App einchecken, fahren, auschecken, fertig. Das Hintergrundsystem berechnet im Anschluss die Luftlinien-Verbindung. Bezahlt wird somit die kürzeste Entfernung zwischen Start und Ziel plus ein Grundpreis pro Fahrt. Ein weiterer Vorteil: Für ihre Fahrten mit „eezy“ in der 2. Klasse zahlen die Nutzer*innen maximal 49 Euro im Monat. Nach Erreichen dieser Preisgrenze sind alle folgenden Fahrten im gleichen Kalendermonat kostenlos. In ganz NRW. Für alle, die nur gelegentlich mit Bus und Bahn fahren, gibt es so ganz „eezy“ eine günstige Alternative zum ausschließlich als Abo erhältlichen Deutschlandticket.

Der elektronische Tarif „eezy.nrw“ ist bereits in 43 Apps in NRW verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter www.eezy.nrw. (Quelle: Kompetenzcenter Marketing NRW bei der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH)
Wir veröffentlichen diese Information hier gerne, da der elektronische Tarif die optimale Ergänzung für alle ist, die kein Deutschlandticket haben. Im Aachener Verkehrsverbund werden die Ticketpreise zum neuen Jahr steigen, um die Kostensteigerungen bei den Verkehrsunternehmen teilweise abzufangen.
„Das Cityticket XL Düren wird weiter super attraktiv sein und eine Fahrt durch die ganze Stadt für dann 1,90Euro ermöglichen (heute noch 1,60Euro). Ansonsten empfehlen wir sehr eezy.nrw“, so Georg Schmitz von den Grünen in Düren.


Fraktionsgeschäftsführer Ratsfraktion Düren

Verwandte Artikel