Düren wird orange

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen in der Stadt.

Mit einem Aktionstag am kommenden Samstag, 25.11.2023, ab 16 Uhr, auf dem Marktplatz in Düren, setzt die Gleichstellungsstelle der Stadt Düren gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern ein Zeichen zum internationalen Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Unter dem Titel: „Nicht (ver)schweigen! zu Gewalt gegen Frauen“ geht es um Angsträume.

Zudem werden im Rahmen der „Orange the World“-Kampagne der Organisation „UN Women“ (englisch: United Nations Entity for Gender Equality and the Empowerment of Women, zu Deutsch: Einheit der Vereinten Nationen für Gleichstellung und Ermächtigung der Frauen) Gebäude in Orange beleuchtet.

„Vielerorts gibt es Gewalt gegen Frauen oder marginalisierte Gruppen. Das möchten wir mit unserer Aktionskampagne sichtbar machen: So treffen uns zu dieser Protestaktion auf dem Marktplatz und schweigen nicht“. Katja Muhl, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Düren, erwartet ähnlich rege Beteiligung wie im vergangenen Jahr. Da die Aktionsfarbe Orange ist, wird es gerne gesehen, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer orange Kleidung oder Accessoires tragen, oder ein Licht mitbringen.

Da in diesem Jahr die Gewalt gegen Frauen und Mädchen im öffentlichen Leben im Fokus der Orange The World Kampagne steht, möchten die Organisatorinnen der Aktion für die Stadt Düren noch auf ein weiteres Problem aufmerksam machen – nämlich Angsträume in der Stadt. „Hierzu werden wir Gelegenheit geben, gefühlte Angsträume auf einem Stadtplan zu kennzeichnen. Wir reden auch darüber, was es bedeutet, Gewalt und Angst zu erleben“, betont Katja Muhl. Zudem beteiligen sich Kinder der Kita CityKids und Jugendliche der Ballett- und Tanzschule Pahlke mit Beiträgen.

Nach der Kundgebung ist ein Gang zum Haus der Stadt vorgesehen, vorbei an den Aktions-Partnern Kaufhof und City Center. Deren Gebäude, so wie das Lumen und die Alte Stadtgärtnerei vom Dürener Service Betrieb (DSB), werden wie viele Gebäude im Land und auf der ganzen Welt an diesem Tag in oranges Licht getaucht.

Quelle bis hier: Pressestelle der Stadt Düren

Foto: Möchten mit der Kundgebung zum Orange Day ein Zeichen setzen: (v.l.) Nermin Ermiş, Züleyha Essiz (beide Goldrute e.V.), Anne Pentzlin (Frauen helfen Frauen), Sabine Kieven (Integrationsbeauftragte der Stadt Düren), Nicole Hartmann (Stadt Düren, Schwerbehindertenvertretung), Katja Muhl (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Düren) und Edith Wirthmann (Gleichstellungsstelle).

Gerne teilen wir diese Information und rufen zu rege Teilnahme auf!

Fraktionsgeschäftsführer Ratsfraktion Düren

Verwandte Artikel