Aktion: Wasser ist Leben

Das Dürener Leitungswasser hat hervorragende Trinkqualität und kann bedenkenlos aus der Leitung getrunken werden. Darauf machten die Dürener Grünen am Samstag mit einer Aktion aufmerksam, bei der 500 hochwertige Mehrweg-Flaschen zum Wiederauffüllen verteilt wurden!


Andrea Groß aus dem Vorstand war überrascht darüber, dass einige Gesprächspartnerinnen am Infostand davon ausgingen, dass man Wasser aus der Leitung nicht trinken solle.
„Alleine dafür hat sich die Aktion schon gelohnt“, so Groß.

Wenig überrascht war sie darüber, dass die Trinkwasserbrunnen am Markt extrem unbekannt waren. „Kaum jemand kannte diese Möglichkeit“. 
Ortsverbandssprecher Stefan Knodel: „Schon seit 2019 engagieren sich die Grünen für mehr Trinkwasserbrunnen in Düren und Anfang 2023 haben wir zusammen mit den Koalitionspartnern nochmals einen Antrag dazu gestellt. Wir wünschen uns zumindest eine zeitnahe Kennzeichnung der vorhandenen Angebote mittels Beschriftung und Hinweise dazu auf der städtischen Homepage“. 

Wasser ist die wertvollste Ressource auf unserem Planeten!

Große Teile unseres Körpers bestehen aus Wasser, zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt. Trinkbares Süßwasser macht aber nur etwa 2,5 % des Wassers auf der Erde aus. Davon wiederum ist ein großer Teil für uns Menschen gar nicht verfügbar, denn es ist in Eis, Schnee und Permafrostböden gebunden. Wenn wir nicht (genug) trinken, können lebenswichtige Nährstoffe nicht mehr richtig im Körper transportiert werden. Der Körper braucht auch Wasser, um sich zu kühlen, damit die Gelenke beweglich bleiben und Abfallprodukte ausgeschieden werden können. Die etwa 2 Liter, die der Körper jeden Tag ausscheidet, müssen durch gesundes Trinken wieder aufgefüllt werden.

Schon gewusst?

Was für uns selbstverständlich erscheint, ist für andere absoluter Luxus: Unbegrenzter Zugang zu Wasser rund um die Uhr. Dabei ist Trinkwasser auch eine endliche Ressource, die es zu schützen gilt. Sicheres und sauberes Trinkwasser gilt als das kostbarste und gleichzeitig als eines der knappsten Güter der Zukunft.
Wissenschaftler:innen gehen davon aus, dass nur rund 0,3 % des Wassers unserer Erde als Trinkwasser erschlossen werden können.

Woher kommt unser Trinkwasser in Düren?

Zentraler Baustein ist die Wehebachtalsperre, das Trinkwasser stammt zu 60 % aus diesem geschützten Reservoir in der Eifel. Über mehrere Transportleitungen gelangt das Trinkwasser nach Düren und Merzenich. Die restlichen 40 % werden aus dem Grundwasser gewonnen und in den Wassergewinnungsanlagen Dr.-Overhues-Allee und Ellen gefördert. Der überwiegende Teil des Trinkwassers für das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Düren wird im Wasserbehälter am Annakirmesplatz gemischt und verteilt. (QUELLE: LEITUNGSPARTNER)

Schon gewusst?

Jeder von uns verbraucht in seinem Leben ungefähr vier Millionen Liter wertvolles Wasser. Die Menge reicht aus, um einen kleinen See zu füllen!

Warum Mehrwegflaschen?

Mehrweg ist Klimaschutz, weil Mehrwegflaschen bis zu 50 Mal wiederbefüllt werden können – unsere 750 ml-Trinkflasche sogar noch öfter! Jede Wiederbefüllung einer Mehrwegflasche ersetzt die energie- und ressourcenintensive Herstellung einer neuen Einwegflasche.
Unsere 750 ml-Trinkflasche … sollte vor dem ersten Gebrauch mit warmem Wasser ausgespült werden. Sie ist spülmaschinenfest und enthält keine Weichmacher oder andere gesundheitsschädliche Stoffe. Sie ist bei stillen Getränken 100 % dicht und der Dichtungsring verbessert die Dichtigkeit für kohlensäurehaltige Getränke.

Sie kann über 1000 Mal wiederverwendet werden und ist somit ein wertvoller Beitrag zum Klima und Ressourcenschutz. Sie sollte in der gelben Tonne entsorgt werden, wenn sie sichtbare Risse hat, damit sie recycelt werden kann. Sie kann an den Trinkwasserbrunnen in Düren mit frischem Leitungswasser aufgefüllt werden. Für gutes Trinkwasser ist stetiger Umwelt- und Naturschutz unerlässlich! Wir möchten heute und auch in Zukunft sauberes und sicheres Trinkwasser bezahlbar verfügbar haben!

Standorte Trinkwasserbrunnen in Düren (und unsere Zusatzinfos):
2x AM MARKT (Höhe Hausnummer 12 und 17 – sind sehr gut zu nutzen!)

1x AM WIRTELTORPLATZ (Höhe Hausnummer 3a, SWD – derzeit nicht wirklich brauchbar – wird deshalb demnächst erneuert!)

1x IM ADENAUERPARK (derzeit defekt, wir bemühen uns um Reparatur bzw. Erneuerung)

Das Bild zeigt die „Verwendung“ der Flasche an einem solchen Brunnen.

Welche Trinkwasserbrunnen kennst du noch? Wir arbeiten daran, dass es mehr werden!

Du hast Durst und bist unterwegs? Hier gibt es kostenloses Trinkwasser für Dich:
www.trinkwasser-unterwegs.de

Fraktionsgeschäftsführer Ratsfraktion Düren

Verwandte Artikel