Kein „Dummer-Jungen-Streich“!

Der Ortsverband Langerwehe von Bündnis 90/Die Grünen hatte sich in diesem Jahr entschieden, statt in Plakate, in ein nachhaltiges Werbemittel für den anstehenden Bundestagswahlkampf und zukünftige Wahlkämpfe zu investieren und schaffte zwei Werbeanhänger für Fahrräder an. Mit diesen Werbeanhängern waren die Mitglieder immer mal wieder in der Gemeinde unterwegs. Insgesamt drei Mal wurde der Werbeanhänger in Langerwehe zerstört (siehe Fotos).

In keiner anderen Gemeinde oder Stadt im Kreis Düren haben wir solch sinnlose, blinde Zerstörungswut erlebt. Was ist los mit dem Demokratie-Verständnis in Langerwehe? Ist Gewalt hier das Mittel der politischen Auseinandersetzung?

Um es klar und deutlich zu sagen: Das ist kein „Dummer-Jungen-Streich“, wie manche Mitbürger*innen die Vorgänge kommentiert haben.

Wir haben Anzeige erstattet und bitten Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger um Ihre Unterstützung. Setzen Sie ein Zeichen und sagen Sie klar, dass in Langerwehe kein Platz für Hass, Gewalt und Zerstörung ist!

Wenn Sie gesehen haben, wer unsere Werbeanhänger zerstört hat, melden Sie sich bitte bei uns. Wir setzen unsererseits ein Zeichen und spenden 100 Euro an die Amadeo-Antonio-Stiftung, die sich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus einsetzt. https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/

Kreisgeschäftsführerin

Verwandte Artikel