LEBENSGRUNDLAGEN SCHÜTZEN

Wir stärken Bäuerinnen und Bauern, Tiere und Natur!

Am 06.07. hat die Zukunftskommission Landwirtschaft ihren Abschlussbericht der Bundeskanzlerin vorgelegt. Daraus geht klar hervor, dass die Agrar- und Ernährungsbranche bereit für eine Transformation der Landwirtschaft ist.
Ich mache mich stark für:
-den Ausbau biologischer Landwirtschaft
-die Sicherung der bäuerlichen Einkünfte
-Nachhaltige und pestizidfreie Landwirtschaft
-den Aufbau qualitativ hochwertiger Fleischproduktion
-Besteuerung und Einfuhrkontrolle von Billigfleisch
-Prämie für Landwirt*innen, die als Pfleger*innen des Kulturlandes im Auftrag des Staates agieren
-Biomasse als Energieträger

Wir wollen Klima-, Umwelt-, Tier- und Gewässerschutz und landwirtschaftliche Erzeugung miteinander versöhnen. Die Landwirtschaft fit für die Zukunft zu machen – das begreifen wir als Aufgabe für die nächsten Jahre. Das geht nur mit der Natur zusammen und mit einem Verständnis von Natur, die sich an Kreisläufen orientiert und sich dem Ressourcenschutzverpflichtet sieht. Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU sollte zu einem Instrument für eine sozial-ökologische Agrarpolitik werden – und nicht wie bisher für die Industrialisierung der Landwirtschaft. Das System des „Immer billiger, immer mehr“ hat die Landwirtschaft in einen Teufelskreis getrieben: Bäuerinnen und Bauern werden von Dumpingpreisen erdrückt und müssen immer mehr produzieren, um zu überleben, die Tiere werden immer mehr auf Leistung gezüchtet und leben immer kürzer, die ökologischen und gesellschaftlichen Probleme wachsen. Industrielle Massentierhaltung und Billigfleischexport in alle Welt sind mit einer klimagerechten Zukunft nicht vereinbar. Es braucht einen Ausweg.
#agrarwende #chris_andrae #gruene #allesistdrin #bereitweilihresseid

Verwandte Artikel