Ein weiterer Schritt für die Mobilitätswende

Die grüne Kreistagsfraktion hatte heute die Gelegenheit eine Probefahrt mit einem Wasserstoffbus der Caetano zu machen. Das portugiesische Unternehmen hat den Zuschlag für die Anschaffung der Wasserstoffbusse gewonnen. Die ersten fünf Wasserstoffbusse des Kreises Düren bzw. der Rurtalbus werden im Dezember und Januar ausgeliefert. Danach werden jährlich weitere fünf Busse für die Mobilitätswende im Kreis Düren stehen. Ein privates Busunternehmen aus Düren schafft weitere fünf Busse an.

Der Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur im Kreis Düren wird Schritt halten. Die erste Tankstelle steht im Dezember bei Shell im Großen Tal bereit. Weitere Tankmöglichkeiten im Kreisgebiet werden folgen. Dies ist besonders attraktiv für Handwerker, denn die Wasserstofftechnologie bietet enorme Reichweiten und gleichzeitig einen emissionsfreien Antrieb. Das Angebot der Automobilindustrie ist in diesem Bereich schon eine Alternative. Für den Kreis Düren bietet der Ausbau der Infrastruktur einen Beitrag zum Strukturwandel und neue Arbeitsplätze.

„Die Ausstattung der Busse lässt nichts zu wünschen übrig. Für den Fahrgast gibt es USB-Stecker an allen Sitzplätzen. Bei den ausgelieferten Bussen wird die Sondernutzungsfläche für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen großzügig sein. Anstelle von Spiegeln sorgt ein Kamerasystem für einen sicheren Rundumblick“, berichtet die Fraktionsvorsitzende Gudrun Zentis.

Verwandte Artikel