Neue Kinderspielplätze!

Lange hatten wir uns mit der alte Ampel-Plus-Koalition dafür eingesetzt, dass der Biff-Park aufgewertet wird. Jetzt gibt es diese gute Nachricht als Pressetext der Stadt Düren:

Eine gute Nachricht für Eltern und Kinder: Im Kleinkinderbereich des Spielplatzes im Biff-Park kann wieder gespielt werden. Nach rund neun Monaten Umbauzeit ist der Spielplatz jetzt freigegeben. Corona-bedingt wurde auf die übliche Einweihung in Form eines Spielplatzfestes verzichtet.

Auf ausdrücklichen Wunsch der an der Planung beteiligten Stadtteilvertretung Düren-Ost verfügt der Spielplatz jetzt über zwei Bereiche: dem Spielbereich für die Kinder unter 3 Jahren sowie über die Spielplatzfläche für die älteren Kinder. Auch die Aufenthaltsqualität wurde stark verbessert. Standen bisher für Begleitpersonen der Kinder nur zwei Bänke und ein Tisch zur Verfügung, laden nunmehr drei Tisch-Bankgruppen sowie weitere vier Einzelbänke zum Sitzen ein. So können im Kleinkindbereich jetzt die Mütter oder Väter unmittelbar am Sandkasten sitzen und ihre Kleinsten betreuen.

Bei der Auswahl der Spielgeräte, die aufgrund der langen Lieferzeiten erst im März 2021 eingebaut werden konnten, wurde vor allem auf eine farbenfrohe und kindgerechte Gestaltung und viel Abwechslung beim Klettern und Spielen Wert gelegt.

Die Kosten für den Grundausbau betrugen rund 73.000,- Euro. Die neuen Spielgeräte haben ca. 50.000,- Euro gekostet. Die gesamte Maßnahme wurde über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KP III) finanziert und mit 80 % der Gesamtkosten bezuschusst.

Auch wenn es Bürgermeister Frank Peter Ullrich bedauert, dass der Kleinkinderbereich im Biff-Park Corona-bedingt nicht mit einem Spielplatzfest eingeweiht werden konnte, so freut er sich umso mehr über den gelungenen Umbau des Spielplatzes. „Hier wurde von der Planung bis zur Ausführung gute Arbeit geleistet. Ich danke allen Beteiligten und wünsche den Kindern viel Spaß auf Ihrem neuen Spielplatz und den Eltern einen guten Aufenthalt!“, so der Bürgermeister.

Außerdem: Grundsanierung des Kinderspielplatzes Gneisenaustraße abgeschlossen!
Ein Piratenversteck im Dürener Osten

Mit mehr als 3.000 m2 Fläche ist er ein wichtiger zentraler Anlaufpunkt für Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern im Düren Osten – der Kinderspielplatz in der

Gneisenaustraße. Jetzt wurde er nach aufwändiger Sanierung und Aufstellung von neuen Spielgeräten wieder freigegeben.

Die Themenvorgabe „Piraten“ stand bereits im August 2019 fest. Damals hatte der Spielpädagogische Dienst im Vorfeld der Sanierungspläne zu einem offenen Mitwirkungstreffen eingeladen und um Gestaltungs- sowie Themenvorschläge gebeten, die später vom städtischen Amt für Tiefbau und Grünflächen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachfirmen umgesetzt wurden.

Ein besonderer Blickfang des sanierten Spielplatzes ist die Spiel- und Kletterkombination, die als Piratenbastion gestaltet wurde und mit dem hohen Kanonenturm einen guten Ausblick auf die zahlreichen Spielmöglichkeiten bietet. Die Anlage besteht aus einer zirkulär angeordneten Kombination aus Kletter- und Balancierelementen, Podesten sowie einem hohen Turm mit angegliederter Röhrenrutsche und unterschiedlichen Auf- und Abgängen. Ein Kletterspaß für alle Altersgruppen.

Neben dem gemeinschaftlichen Spielen ist das Thema „Pirat“ auch in Form von Kanonenkugeln, Schatzkisten, versunkenen Schiffen, Segelfetzen, Krähennest und Ausguck von der beauftragten Spielgerätefirma Kindt spielerisch in jeder Spielanlage integriert worden. Selbst die kleine Sandfläche ist als Balancieranlage ausgestaltet. Verbunden sind ein Wackelsteg, ein Gurtsteg, ein Balanciertau und Balancierbalken mit einem zentralen „Krähennest“ als Blickpunkt.

Auch die Kletterspinne und die Seilbahn ergänzen die neue Gestaltung des Kinderspielplatzes und fügen sich gut in das Erscheinungsbild ein. Der in die Jahre gekommene Asphaltweg wurde durch eine Markierung in Form von Verkehrszeichen aufgewertet und bietet nun wieder echten Spielwert. Die daran angrenzende runde Sandspielfläche wurde als U3-Bereich in Form eines gekenterten Spielschiffes mit unterschiedlichen Podesten, einer Sandtransportschiene, breiter Kleinkindrutsche und mit einem separaten Spielbootpodest entwickelt. Das gekenterte Spielschiff mit Schattenpergola bietet vor allem den Kleinkindern bei hoher Sonneneinstrahlung Schutz. Dem Wunsch, das Wasserbecken mit Wasserspielelementen zu ergänzen, wurde ebenfalls nachgekommen.

Aufwendig auch die Gestaltung des Umfeldes. Die bestehenden Großgehölze wurden mit ausgewählten Bäumen ergänzt, die zukünftig als Schattenspender dienen sollen. Heckenelemente wurden erweitert und bieten nun unterhalb der hohen Bäume Versteckmöglichkeiten. Staudenpflanzen in den Blütenfarben Blau und Gelb sollen die neue Gestaltung abrunden.

Neugestaltet ist die zudem Pflasterfläche. Insgesamt bietet der Spielplatz jetzt ausreichend Sitzmöglichkeiten mit Holzauflagen, Fahrradständer und Abfalleimer.

Die Gesamtinvestitionssumme für die Grundsanierung des Kinderspielplatzes Gneisenaustraße beläuft sich auf rund 310.000,- Euro. Gefördert wurde die Maßnahme mit 279.000,- Euro aus KP III-Mitteln.

Sprecher OV Düren

Verwandte Artikel