Umbau von Bushaltestellen

Gerade wir Grünen engagieren uns für einen besseren Öffentlichen Personennahverkehr. Ein kleiner Baustein ist dabei die Qualität der Haltestellen. Wir freuen uns über die Pressemitteilung der Stadt Düren, dass ein Beschluss nun konkret umgesetzt wird.

Tiefbauamt startet mit dem barrierefreien Umbau von 13 Bushaltestellen im Stadtgebiet Düren

Das städtische Amt für Tiefbau und Grünflächen wird in diesem Jahr insgesamt 13 Bushaltestellen im Stadtgebiet barrierefrei umbauen. Hierzu werden sogenannte „Buskapsteine“ eingebaut. Durch die höheren Bordsteinanlagen wird ein plangleicher Ein- und Ausstieg in den Bus ermöglicht, was gerade Menschen mit Rollatoren oder Rollstühlen den Ein- und Ausstieg in den Linienbus erleichtert. Für Fahrgäste mit beeinträchtigtem Sehvermögen integriert das Tiefbauamt an den Haltestellen taktile Leitelemente in den Oberflächenbelag. Diese Leitelemente führen zu einer Verbesserung der Orientierung. Der Oberflächenbelag im Bereich der umzubauenden Haltestellen wird in Betonsteinpflasterbauweise erneuert.

Bei der Auswahl der Haltestellen wurden in Absprache mit den Trägern des ÖPNV Standorte ausgewählt, welche ein erhöhtes Fahrgastaufkommen verzeichnen oder in unmittelbarer Nähe zu Senioreneinrichtungen liegen. Bei den umzubauenden Haltestellen handelt es sich im Einzelnen um die Haltestellen „Rölsdorf Dreieck“, „Rölsdorf Detombay“, „Echtz Finkenweg“. Diese werden jeweils beidseitig umgebaut. Außerdem werden die Haltestellen „Elberfelder Straße“, „Am Holzbendenpark“, „Neusser Straße“, „Niederau Kirche“ und „Niederau Tuchmühle“ einseitig umgebaut. Aufgrund einer neuen Linienführung der Busse im Ortsteil Niederau werden auf der Kreuzauer Straße zwei neue Haltestellen als Ersatz für die entfallenen Haltestellen in der Cyriakusstraße errichtet.

Die Umbaukosten betragen insgesamt ca. 365.000,- Euro. Der Umbau wird zu 90 % aus Fördermitteln des Bundes im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes finanziert.

Der Beginn der Umbaumaßnahme ist für den 22.02.2021 geplant, sofern die Witterung dies zulässt. Gestartet wird mit der Haltestelle „Neusser Straße“ in Arnoldsweiler. Der Ausbau der weiteren Bushaltestellen erfolgt dann stufenweise im weiteren Jahresverlauf. Für den Zeitraum der Bauarbeiten werden durch die Rurtalbus GmbH jeweils Ersatzhaltestellen in unmittelbarer Nähe eingerichtet. Im Beitragsbild ganz oben sieht man die bereits umgebaute Haltestelle am Kreishaus.

Haltestelle Arnoldsweiler, Neußer Straße, nach Umbau vor rund 2 Jahren kann man diese als Muster sehen.

Weitere Presseinformationen der aktuellen Woche:

Bürgerbüro der Stadt erhält neues Terminreservierungssystem

Rund zehn Jahre nach Einführung des ersten elektronischen Terminreservierungssystems für das Bürgerbüro der Stadt Düren wird die entsprechende Software in den kommenden Tagen durch eine neue, aktuelle Terminsoftware ersetzt. Die elektronische Terminreservierung ist Teil des Onlineangebotes der Stadt Düren.

Hierzu werden am kommenden Montag (22.02.) die aktuell vorhandenen Termindaten in das neue System eingepflegt und alle notwendigen Funktionen überprüft. Anschließend erfolgt die Einbindung in das städtische Internetangebot und in das Bürgerportal der Stadt. Dort finden sich auch alle Informationen zu den Leistungen des Bürgerbüros sowie eine Übersicht über die Angebote, die mittlerweile vollständig online erledigt werden können oder für die noch eine persönliche Vorsprache notwendig ist. Spätestens Anfang März soll dann das neue System freigeschaltet sein.

„So können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern auch zukünftig ein schnelles und zuverlässiges Terminreservierungssystem anbieten, und es lassen sich unnötige Wartezeiten vermeiden.“, betont Dagmar Bongartz. Die Leiterin des Bürgerbüros weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass mit der Freischaltung der Software auch zeitgleich eine neue zentrale Servicerufnummer für das Bürgerbüro eingerichtet wird: Tel. 25-2000.
Alle Informationen zu den städtischen Onlineangeboten sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind auf der Internetseite der Stadt unter www.dueren.de zu finden.

Kanalsanierungsarbeiten Kölner Landstraße im Teilstück zwischen Yorckstraße und Robert-Koch-Straße

In der Kölner Landstraße kommt es ab Montag, dem 08.03.2021, zu Verkehrsbehinderungen. Die Stadtentwässerung Düren führt dringende Sanierungsarbeiten an der Regen- und Schmutzwasserkanalisation in der Kölner Landstraße auf dem Teilstück zwischen den Knotenpunkten Yorckstraße und Robert-Koch-Straße/An St. Bonifatius in offener Bauweise durch. Während der Bauzeit von 5 Monaten kann nur eine Fahrspur für den Straßenverkehr aufrechterhalten werden. Die Freigabe dieser Fahrspur wird über eine temporäre Baustellenlichtsignalanlage geregelt.
Um die Verkehrsbehinderungen zu minimieren, wird gebeten, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Die Stadtentwässerung Düren dankt für Ihr Verständnis.

Wahl zum Seniorenrat am 12. März 2021

Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich online vor!
Mit dem Versenden der Briefwahlunterlagen für die Wahl zum Seniorenrat an alle Wahlberechtigten informiert die Stadt Düren jetzt auch online über die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten. In einer Übersicht unter der Internetadresse www.dueren.de/seniorenratswahl sind jeweils Fotos und Angaben zur Person hinterlegt. Jeder Kandidat bzw. jede Kandidatin äußert sich auch darüber, was ihr oder ihm in der Arbeit im Seniorenrat besonders wichtig ist. Um langes Suchen zu vermeiden, ist ein Schnell-Link eingerichtet. Auch eine interaktive Kartenübersicht führt schnell zu den Kandidatinnen und Kandidaten der jeweiligen Stimmbezirke. Das Wahlbüro weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass in einigen Wahlbezirken jeweils nur ein Kandidat oder eine Kandidatin zur Wahl steht. Für die Wahlberechtigten, die über keine Internetverbindung verfügen, erfolgt zudem eine Sonderveröffentlichung in den beiden Dürener Tageszeitungen, am Samstag, 27. Februar, mit einem Überblick über die 53 Kandidatinnen und Kandidaten, die zur Wahl antreten. Angelehnt an die vergangenen Kommunalwahlen werden für insgesamt 25 Wahlbezirke jeweils ein Vertreter oder eine Vertreterin gewählt. Die ausgefüllten Wahlbriefe können unmittelbar an das Bürgerbüro zurückgeschickt werden. Sie müssen aber spätestens am Wahltag, also am 12. März 2021, 12 Uhr, im Bürgerbüro vorliegen.

Sprecher OV Düren

Verwandte Artikel