Chris Andrä – Euer Bürgermeister für Langerwehe

Am 13. September habt Ihr die Wahl zwischen mehreren Kandidaten – wie ich finde eine gute Möglichkeit, den Richtigen zu finden. 

Hinzu kommt die Möglichkeit einer Stichwahl: erreicht kein Kandidat 50% der Stimmen, gibt es einen weiteren Wahlgang zwischen den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen. Ihr könnt also frei von Wahltaktik Euren wirklichen Wunschkandidaten  wählen.  

Was treibt mich um?

Seit 2003 in der Gemeinde Zuhause, habe ich mich gefragt, welche Art Bürgermeister ich mir für Langerwehe wünsche.

Unabhängigkeit (insbesondere vom politischen und wirtschaftlichen Filz), Fairness, Überparteilichkeit, ein sicheres Auftreten, Vermittlung zwischen verschiedenen Interessengruppen, Führung, Offenheit für neue Entwicklungen und eine analytische Denkweise fielen mir spontan ein.

Leider traf dies nicht immer auf die amtierenden Bürgermeister zu und hat mich bewogen, es  besser  zu machen und Verantwortung zu übernehmen.

Unabhängigkeit und Überparteilichkeit sind Bestandteil der Grünen DNA. Beste Entscheidungen können nur ohne Parteiendünkel gefunden werden – zum Wohle der Bürger.

Fairness und Führungsverantwortung habe ich in mehr als 20 Jahren als Abteilungsleiter  beweisen dürfen. Sicheres Auftreten, analytische Denkweise und Offenheit für neue Entwicklungen gehörten zwangsläufig dazu. Man lernt ein Leben lang  und sollte Neues akzeptieren können.

Was kann ich Euch als Bürgermeister für Langerwehe anbieten?

Das WIR fördern:

Wenn uns die Corona Krise eines gezeigt hat: Solidarität hat in Langerwehe einen hohen Stellenwert – das Miteinander auf allen Ebenen (Verwaltung, Politik, Bürger, Nachbarschaft) war plötzlich möglich und jeder hat seinen Beitrag geleistet. Ein gutes Beispiel dafür, wie ich mir Langerwehe in der Zukunft vorstelle.  Zusammenarbeit statt Gegeneinander, das Gute fördern, verkrustete Strukturen aufbrechen und gemeinsam Zukunft gestalten. Ich werde ein Bürgermeister sein, der moderiert und parteiübergreifend agiert.

Strukturwandel

Alles geht, wenn man weiß, wohin man will. Ich setze mich für den Ausbau der regenerativen Energie ein. Langerwehe CO2 neutral machen ist eine Vision, die greifbar ist und zur Nachhaltigkeit beiträgt. Energie ohne Müll und Abgase ist der Weg für uns, unsere Kinder und Nachkommen.

Arbeit ändert sich: gut ausgebildete Fachkräfte sind knapp und wir müssen die Aus- und Weiterbildung fördern. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur wird uns dabei helfen, Arbeitsplätze in Langerwehe anzusiedeln.

Attraktives Langerwehe

Einwohner, Tagesbesucher und speziell ältere Menschen sollen sich wohlfühlen in Langerwehe. Mittel aus der  Strukturförderung werden uns bei der Gestaltung helfen. Es gilt sie richtig einzusetzen und ein städtebauliches Konzept aufzustellen.

Ich setze mich für ein neues Verkehrskonzept (Ausbau Radwegenetz, Rückbau des Durchgangsverkehrs), die Gestaltung der Hauptstraße als Wohlfühlort (Außengastronomie, kulturelles Angebot), die Ansiedlung neuer Geschäftsideen und das Angebot regelmäßiger Straßenmärkte ein.

Langerwehe wächst. Neubaugebiete entstehen und es sind bereits neue Flächen für Gewerbegebiete im Flächennutzungsplan ausgewiesen. Dies darf jedoch nicht im ungebremsten Flächenverbrauch und der weiteren Versiegelung von Flächen münden. Als Euer Bürgermeister setze ich mich für ein ökologisch sinnvolles Ausgestalten von Gewerbegebieten und den Aufbau  nachhaltiger Arbeitsplätze ein. Nachhaltigkeit und Umweltschutz gehen Hand in Hand und sind unsere Zukunft!

Am 13. September – Zukunft für Langerwehe – Chris Andrä  wählen!

Kreisgeschäftsführerin

Verwandte Artikel