Coronavirus: Situation in Asylunterkünften im Kreis Düren

Über unterschiedliche Kanäle haben wir erfahren, dass Unterbringungseinrichtungen des Landes für Geflüchtete in Euskirchen, Bielefeld und Bonn unter Quarantäne gestellt worden sind, um die Ausbreitung der Infektion hinsichtlich der Corona-Pandemie zu verhindern.

Wir gehen davon aus, dass unser Gesundheitsamt im Kreis Düren die Situation in Asylunterkünften beobachtet und regelmäßig überprüft, ob die vom Robert-Koch-Institut vorgegebenen Abstandsregelungen und Hygienevorschriften eingehalten werden.

Wir wollen unseren konstruktiven Beitrag leisten und uns mit der Frage befassen, wie die Situation in Asylunterkünften in unserem Kreis aussieht und wie man dort mit gefährdeten Personengruppen, wie ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen umgeht. Da der Hausbesuch unmöglich ist, laden wir zu einer Videokonferenz am Dienstag, 26.05.2020 von 19:00 bis 20:30 Uhr ein.

Die Videokonferenz wird in Deutsch und Englisch stattfinden. Damit werden wir eine Teilnahme von Migrant*innen und Geflüchteten ermöglichen.

Die Ergebnisse und Anregungen der Videokonferenz werden Grundlage für unseren weiteren Schritte bezüglich der Verbesserung der Situation in den Unterkünften sein.

Wir bitten um Anmeldung für die Teilnahme bis zum 25.05.2020 per Mail an kreisverband@gruene-dueren.de oder über den Facebook Messenger von Grüne Düren. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten.

Kreisgeschäftsführerin

Verwandte Artikel