Antrag: B399 Fußgängerüberquerung

Auch 2020 werden wir wieder mit einigen Anträgen auf uns aufmerksam machen und das Leben in der Gemeinde aktiv mitgestalten.

Hier wirst du in Zukunft alle unsere Anträge an den Gemeinderat finden.

Der 1. Antrag von uns wird schon in der nächsten Sitzung am 13.02.2020 diskutiert.
Hier der Antrag:

Die Fraktion B90/Die Grünen beantragt wie folgt:

Sachverhalt
Gerade in der dunklen Jahreszeit ist in den Hauptverkehrszeiten morgens und abends die B399 besonders von Kindern und älteren Menschen nicht mehr gefahrlos zu überqueren. Dies gilt besonders für Stellen mit häufiger Überquerung: Kindergärten, Bushaltestellen, Arzt, Apotheke usw. Oft liegen diese Stellen gerade vor oder hinter einer Kurve und können somit nicht weit genug eingesehen werden. Der Sicherheit unserer Kinder sollte höchste Priorität eingeräumt werden. Vor mehr als 30 Jahren wurden diesbezüglich Maßnahmen mit der Begründung abgelehnt, dass das Verkehrsaufkommen damals solche Maßnahmen nicht rechtfertige. Mittlerweile hat ein Umdenken bezüglich der Sicherheit im Straßenverkehr stattgefunden, vor allem aber hat sich das Verkehrsaufkommen in den letzten Jahrzehnten vervielfacht und damit die Gefahrenlage für die Getroffenen drastisch erhöht.

Antrag
Die Fraktion B90/Die Grünen beantragen das Überqueren der B 399 in den Ortslagen vor allem in den Orten Kleinhau und Hürtgen, gegebenenfalls auch Germeter und Großhau, durch geeignete Maßnahmen sicherer zu machen. Dies könnte durch Überquerungshilfen wie: Zebrastreifen, Fußgängerampeln, Fahrbahnverengungen, Tempobeschränkungen oder auch andere Maßnahmen geschehen.

Verwandte Artikel