5 Jahre „Mein Stadtbaum“

Im Frühjahr 2014 haben wir vor Schloss Burgau einen Baum gepflanzt und unser Kommunalwahlprogramm vorgestellt. Darin enthalten war auch die Entwicklung eines Bürgerbaumprogrammes.

Im Herbst 2014 haben wir direkt nach der Wahl mit dem Dürener Servicebetrieb (DSB) die Umsetzung unserer Idee besprochen und sind bei Werkleiter Richard Müllejans auf große Zustimmung und Unterstützung gestoßen. Noch vor Jahresende 2014 wurde das geforderte Bürgerbaumprogramm unter dem Namen „Mein Stadtbaum“ gestartet. Unsere Linde gilt nun als der erste Baum des Projektes „Mein Stadtbaum“ und steht am Weg zwischen den beiden Parkplätzen, nahe der Bank.  


Seitdem sind 30 Bäume gestiftet worden und in den letzten Monaten dieses Jahres kommen noch eine ganze Reihe hinzu. Es geht dann zügig auf 40 Bäume zu. Um diese schöne Entwicklung etwas bekannter zu machen und um die Bürgerinnen und Bürger einzuladen, auch einen Baum zu stiften, fand heute diese Baumpflanzaktion von Bündnis 90/Die Grünen (Ortsverband Düren) statt.
Unser zweiter Stadtbaum ist eine Esskastanie. Wir haben diese Sorte vom DSB empfohlen bekommen, als wir im Sommer eine Führung mit dem Förster durch den Burgauer Wald gemacht haben. Dieser Baum kann sich besser als manch andere Sorten den Phasen von Trockenheit und Hitze anpassen, die im Angesicht des Klimawandels sicher zunehmen werden.   

Der Ort der Bürgerbaumwiese bei Schloß Burgau wurde damals nicht nur ausgewählt, weil er eine enge Bindung zum Ortsteil Niederau hat, sondern auch, weil damals schon abzusehen war, dass marode Pappeln gefällt werden müssen. Die neuen Bäume sind deshalb auch schon ein wertvoller und abwechslungsreicher Ersatz für die 5 inzwischen entfallenen Bäume. Wir wurden einmal gefragt, wieso denn jetzt Spenden für Baumpflanzungen nötig wären. Nein, es fehlt der Stadt nicht an Geldern für Bäume, sondern es geht darum, dass viele Menschen gerne ganz persönlich ein Zeichen setzen wollen, vielleicht kein geeignetes Grundstück haben oder es als Gruppe tun wollen.  
Dafür ist das Projekt ins Leben gerufen worden!
Grundsätzlich gibt es in der Stadt die Vereinbarung, dass jeder Baum ersetzt werden soll, der gefällt wird. Wenn das aus praktischen Gründen nicht am selben Ort geht, dann muss aber zumindest in der Summe die Zahl der Bäume mindestens konstant sein. Von daher ist das Projekt „Mein Stadtbaum“ ein kleines Programm „on top“.   

Wir Grüne setzten uns dafür ein, insgesamt mehr Bäume auf dem Stadtgebiet zu pflanzen, die städtischen Wälder naturnah zu bewirtschaften und zahlreiche andere Maßnahmen für eine bessere Umwelt zu ergreifen. Einen Zusammenhang sehen wir auch zum „Einheitsbuddeln“; der großen Baumpflanzaktion zum gestrigen Tag der Deutschen Einheit.
Das Land Schleswig-Holstein hat diese Idee veröffentlicht:
„Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. 83 Millionen. Jedes Jahr. Ein neuer Wald. Von Nord nach Süd, von Ost bis West. Für das Klima. Und für dich und deine Familie. Für unsere Zukunft. Lass uns zusammen diese Tradition ins Leben rufen!“ (https://einheitsbuddeln.de/home)

Im Informationsblatt des Dürener Servicebetriebes finden Sie die Regelungen zum Programm „Mein Stadtbaum“. Da heißt es:

Einen Baum als Symbol der Zukunft und Zeichen für Beständigkeit und Wachstum zu pflanzen ist eine gute alte Tradition. So wurde in Mitteleuropa zur Geburt eines Kindes und anlässlich einer Hochzeit traditionell ein Baum gepflanzt. Solche Familienbäume finden sich noch heute auf alten Höfen und stehen für die Stärke und den Zusammenhalt einer Familie und Gemeinschaft. Auch heute freuen sich junge Brautpaare, frisch gebackene Eltern oder Naturliebhaber über ein Symbol Ihrer Zusammengehörigkeit und Naturverbundenheit. Ein Baum, den man für seine Stadt selber pflanzt, versinnbildlicht Gemeinschaft und Verbundenheit. Die Idee ist, jedem diese Möglichkeit zu geben.
Möglich ist dies v.a. rund um die Anlage von Schloss Burgau und innerhalb bestehender Alleenstrukturen. Jeder Sponsor erhält seitens des DSB eine Plakette oder Schild, das an „seinem“ Baum angebracht werden kann. Die Namen der Sponsoren werden auf Wunsch in die „Baum-Rolle“ der Stadt Düren aufgenommen.
Wie funktioniert es? Ganz einfach! Schreiben Sie uns per Mail [s.fuchs@dn-sb.de] oder an Dürener Service Betrieb, Abt. Grünunterhaltung, Paradiesstraße 17, 52349 Düren Stichwort. Mein Stadtbaum. In einem persönlichen Gespräch werden wir Ihnen verschiedene Baumarten vorstellen sowie den möglichen Standort absprechen.
Den Pflanztermin teilen wir Ihnen frühzeitig mit, wobei es hierbei zu wetterbedingten Verzögerungen kommen kann.
Was kostet es? Die Kosten für einen Baum liegen pauschal bei 350,00 €. Sie beinhalten von der fachkundigen Beratung, über die Beschaffung und Pflanzung auch den zunächst notwendigen Baumschutz, die Aufwuchspflege sowie eine Urkunde als Erinnerung. Sollte ein Baum einmal nicht anwachsen sorgt der DSB für Ersatz.

Ein herzlicher Dank für die Fotos geht an Pierre Smeyers
Siehe auch: (https://dn-n.de)

Interessant am Rande: Obwohl es in den letzten Tagen einige Male geregnet hatte – zuletzt direkt vor der Pflanzung – war ab etwa 15 cm unter der Grasnabe der Boden absolut trocken.

Sprecher OV Düren

Verwandte Artikel