Endspurt – Ziel: 500.000 Unterschriften für die Petition gegen Tihange und Doel

Endspurt – Ziel: 500.000 Unterschriften für die trinationale Petition gegen die Rissereaktoren Tihange und Doel
Wir starten mit 370.000 Unterschriften!

Wir schreiben das sechste Jahr wachsender Unruhe unter den Menschen in Hauptwindrichtung von Tihange & Doel. Nach den 50.000 bei der Menschenkette in 2017 könnte in diesem Jahr eine andere unübersehbar große Zahl des persönlichen Protestes für Aufsehen sorgen.
Unser Ziel: Eine halbe Million Unterschriften für die trinationale Petition gegen die Rissereaktoren.
Übergabe: Anfang Juli 2018 an den neuen Chef der belgischen Atomaufsicht.

Wir brauchen Hilfe von weiteren Menschen, die jetzt etwas tun wollen. Menschen, die neue Stellen auftun, wo Unterschriften gesammelt werden können, die selber losgehen und bei Freunden, Nachbarn und Kollegen sammeln. Türen stehen offen und Erfolgserlebnisse sind garantiert.
Wir haben einiges vorbereitet, um auf der Zielgeraden noch mal Gas zu geben:

Schreibt uns an: petition@3rosen.eu
Die Zeit ist günstig, da mittlerweile auch in Belgien und den Niederlanden der Pro-Atom-Block zunehmend versprödet und zu bröseln beginnt.

Link zur AZ – Bericht vom 28.4.2018

Der Schlüssel zum Abschließen von alternden Hochrisiko- AKW liegt auch in Deutschland. Zwei Petitionen gegen die Urananreicherung und den Brennelementeexport aus Gronau und Lingen haben inzwischen auch über hunderttausend Unterzeichner. LINKS zu Umweltinstitut und weact

Mit den Initiatoren dieser Petitionen werden wir durch eine koordinierte Übergabe in Düsseldorf, Hannover und Berlin Ende Juni den Protest allseits der Grenzen, die die Strahlung nicht kennt, sichtbar machen.

Wir werden jede Woche in den Aachener Zeitungen weiter Informationen und Updates geben. Die Artikel werden dann auch an dieser Stelle veröffentlicht.

Quelle: Initiative 3Rosen e.V.

Sprecher OV Jülich

Verwandte Artikel