Abschlusstermin Stadtradeln

40000 Kilometer mit dem Rad unterwegs – 190 Dürener sparen 6800 Kilogramm CO 2 ein

 

Aus den Dürener Nachrichten vom 28.10. stellen wir Ihnen gerne diesen Beitrag vor:
Klimafreundlich mobil sein, das geht besonders gut mit dem Fahrrad. Zum 200. Geburtstag des Drahtsesels und zum 10. Geburtstag der bundesweiten Aktion Stadtradeln haben die Dürener drei Wochen lang fleißig in die Pedale geraten. Vom 2. bis zum 22. September radelten rund 190 Radler in 18 Teams und erreichten so über 40000 Radkilometer und über 6800 Kilogramm vermiedenes CO2.

Wir haben also zusammen eine Umrundung der Erde geschafft, freut sich Uwe Schmitz, Fahrradbeauftragter der Stadt Düren. Pro Kopf ist das schon eine ganze Menge. Düren war dieses Jahr zum ersten Mal dabei, und wir wollen auch nächstes Jahr wieder mitmachen. Auch im übrigen Deutschland wurde fleißig geradelt. Mit 620 Teilnehmerkommunen und 222097 Radlern wurden in den drei Wochen 41946317 Kilometer zurückgelegt.

Natürlich sollten besonders fleißige Teilnehmer auch belohnt werden. Zum einen haben sich die Kommunen untereinander gemessen, zum anderen wurden die besten Teams, Fahrer und einige Losgewinner geehrt. Den Dürener Teamsieg sicherte sich IMI Z&J Technologies mit 5799 Kilometer und 823,4 Kilogramm vermiedenem CO2 sichern. Auch aufs Treppchen schafften es die SWD-Leitungspartner mit 5512 Kilometer vor der Stadtverwaltung Düren mit 5216 Kilometer. Das Team mit den aktivsten Teilnehmern (in dieser Rubrik wurden die Kilometer relativ zur Mitgliederzahl berechnet) stellte ebenfalls IMI Z&J Technologies mit 527,2 Kilometer pro Teilnehmer. Platz zwei erreichte das Team Prorad mit 354 Kilometer pro Fahrer, und Platz drei ging an DUOBIKE mit 311,5 Kilometer pro Fahrer. Für die meisten Teammitglieder wurden die SWD-Leitungspartner (31) vor der Stadtverwaltung Düren mit 28 und dem offenen Team Düren mit 25 geehrt. Dürens fleißigster Radfahrer war Patrick Reinartz aus dem Team IMI Z&J Technologies. Er schaffte 2222 km. Den zweiten Platz erreichte Teamkollege Ralf Jungherz, und Jürgen Joussen stand für die Stadtverwaltung als dritter auf dem Treppchen. Diese individuellen Leistungen sind großartig, sagt Bürgermeister Paul Larue. Meine fünf Kilometer von Niederau zum Rathaus sind da doch verhältnismäßig wenig. Dass Aktionen wie diese Wirkung zeigten, sehe man an der Anzahl der vielen Menschen, die das Fahrrad im Alltag benutzen, so der Bürgermeister. 2018 wird das Stadtradeln sogar noch größer. Dürener Radler können dann gemeinsam und im Wettstreit mit Kommunen aus ganz Europa für mehr Klimaschutz und umweltfreundliche Mobilität in die Pedale Treten. Bis dahin können sich die Team- und Einzelsieger sowie glückliche Gewinner von Sachpreisen an Urkunden und Präsenten rund ums Fahrrad erfreuen. (km)
Link zum Beitrag

Auswertung für Düren bei stadtradeln.de

Die Aktion hatten wir Grüne mehrfach gefordert und letztlich durchgesetzt. Bilder von Georg Schmitz

(Abschlusstermin)

(Auftakttermin)

Verwandte Artikel