Umrüstung der Ampeln

Ampel Plus will Stromkosten und CO²-Mengen bei Ampeln einsparen.

Wie Bauausschussvorsitzender Peter Koschorreck (SPD) und Grünen-Sprecher Georg Schmitz mitteilen, spricht sich die Ampel Plus-Koalition klar dafür aus, dass 43 Lichtsignalanlagen in der Stadt (Ampeln) in den nächsten zwei Jahren umgerüstet werden. Dies ist im Klimaschutzkonzept der Stadt geplant. Vorgesehen ist eine stromsparende 1 Watt LED-Technik. Damit spart die Stadt jährlich 74.000 € Strom- und Betriebskosten und 117.000 kg CO² ein. Die gesamten Investitionskosten, die sich auf über 1 Mio. € belaufen, werden durch Umschichtungen und Verschiebungen im Investitionshaushalt des Tiefbauamtes vorgenommen, teilen die Ampel-Vertreter mit. Der Bauausschuss berät demnächst über diese Maßnahme. Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in stromsparende LED-Technik ist bereits abgeschlossen. Dadurch wurden nachweislich 60 % Stromkosten eingespart.

 

 

Sprecher OV Düren

Verwandte Artikel