Neuer Vorstand des OV

Am 13.03. fand die Mitgliederversammlung des Grünen Ortsverbandes Düren statt. Dabei wurde der Vorstand für 2 Jahre neu gewählt. Neue Sprecherin des Ortsverbandes ist Britta Bär, Sprecher bleibt außerdem Georg Schmitz, der nach 4 Jahren erneut gewählt wurde.

Die Grünen haben auf allen Ebenen immer eine Doppelspitze! Der Vorstand wird komplettiert durch den neuen Kassierer Norbert Rulands, Schriftführerin Gisela Huber und die Beisitzerinnen Verena Schloemer und Maria Wallraff. Kassenprüfer wurden Ujjal Laungia und Bruno Voß.         
(Bild rechts: Britta Bär)

Nach Berichten aus der Partei und der Fraktionsarbeit begeisterte MdB Oliver Krischer, der stellv. Fraktionsvorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, mit einer Rede zur politischen Lage und zum Auftakt ins Wahljahr 2017.

„Die Große Koalition versagt beim Klimaschutz. Die Emissionen in Deutschland steigen wieder, statt zu sinken. Wer den Pariser Klimavertrag unterschreibt und sich gerne als Vorreiter gibt, der muss auch den Kohleausstieg und das Ende des Verbrennungsmotors organisieren. Das ist auch eine Zukunftschance für unsere Industrie. Doch da kommt weder von der CDU noch der SPD irgendwas. Sie versuchen Kohle und Diesel ohne jede Vernunft rüber zu retten, obwohl deren Zeit abgelaufen ist. Grüne stehen für Klima- und Umweltschutz, aber wie keine andere Partei auch für Europa und die offene Gesellschaft. Wir wollen, dass jeder in Sicherheit so leben kann wie sie oder er für richtig und nicht wieder die alten Grenzen hochziehen. Das werden mit allen Mitteln gegen die Trumps, Petrys, Wilders, Seehofers und LePens dieser Welt verteidigen.“

Mehr zur aktuellen Politik auf www.gruene-nrw.de und www.gruene.de
Link: Wahlprogramm zur Landtagswahl NRW

Bild: Sprecher Georg Schmitz

Rückblick: Unsere letzte Jahreshauptversammlung war am 02.03.2016 im KOMM. Mit 41 Mitgliedern ist die Mitgliederzahl konstant geblieben. Obwohl der größte Teil der politischen Arbeit in der Fraktion stattfindet, gibt es doch einiges zu berichten.

Zu Beginn des letzten Jahres standen die Fragen um ein Gewerbegebiet Langerwehe mit oder ohne Windkraftanlagen im Raum. Das Thema wurde für uns überraschend plötzlich beendet, weil Langerwehe plötzlich ohne Düren planen wollte.  Der OV veröffentlichte dann im letzten Jahr zu versch. Themen Stellungnahmen im Netz und gab einzeln auch Presseinformationen dazu heraus, z.B. zur schlechten Luftqualität in Düren. Auch zur geplanten Abkürzung zwischen den Autobahnen nahmen wir Stellung: Der Bund hat den Bundesverkehrswegeplan aufgestellt und man will die B 56 bis Jülich vierspurig ausbauen und nach heutiger erster Schätzung dafür 52 Millionen Euro ausgeben. Aber gibt es dafür überhaupt einen Bedarf? Es gibt kaum Informationen dazu und wir lehnen das Projekt ab. Über zweihundert Menschen fanden sich im Februar auf dem Kaiserplatz in Düren ein und demonstrierten spontan für die Werte unserer Demokratie, für Freiheit, Toleranz und Menschlichkeit – und gegen den Arminius Bund.

Am Gründonnerstag haben wir an einem Infostand in der Dürener Wirtelstraße 400 Bioeier verteilt. Wir wollten dort v.a. Informationen zu „urgrünen“ Themen verteilen, wie zu Tierschutz und Atomkraft. Leider haben es die belgischen Schrott-Reaktoren Tihange und Doel inzwischen auch über Belgiens Grenzen hinaus zu trauriger Berühmtheit gebracht. Auch bei uns gibt es große Angst und Sorge: Was geschieht mit uns, wenn es in Belgien zu einem GAU kommt? Deshalb haben wir – wie bei der Mitgliederversammlung im März 2016 beschlossen –  im April eine Plakataktion gemacht und Großwände gebucht. Die Verteilung kleinerer Plakate in Geschäften gelang leider nicht so gut, weil sich kaum Mitglieder darum bemühten. Aber es wurden einige Materialien in den Büros abgerufen. 2016 fanden auch Demonstrationen gegen TTIP und Ceta deutschlandweit statt, u.a. in Köln!  Außerdem gab es Anti Tihange Demos. Auch Grüne aus Düren und Umgebung waren jeweils dabei. Im Juli 2016 gab es unsere „Grüne Zeitung!“, die in ganz Düren verteilt wurde. Die Schlagzeile war: Ampelplus bringt Bewegung in die Stadt – CDU bietet SPD große Koalition des Stillstands an.

Macht das Radfahren in Ihrer Stadt Spaß oder Stress? Beim Fahrradklimatest bewerteten die Bürgerinnen und Bürger mit wenig Aufwand die Fahrradfreundlichkeit der Stadt – und gaben Politik und Verwaltung eine wichtige Rückmeldung. Auch wir hatten dazu online aufgerufen. Am 1.12.2016 um gab es eine zweite kleine Mitgliederversammlung im Büro am Kreisverkehr, welche aber sehr schwach besucht war. Am 14.02.2017 fand auf dem Kaiserplatz Düren One Billion Rising, die Tanz-Demo gegen Gewalt an Frauen und Mädchen statt. Wir haben diesen Termin gesponsert und begleitet. Ausblick und sonstiges:  Am 6.4. machen wir die Filmvorführung „Cars Vesus Bikes“ zur Verkehrspolitik zusammen mit Oliver im KOMM.

Für das Wahljahr habe ich zudem Infostände jeweils 6 Wochen vor beiden Wahlen donnerstags und samstags beantragt. Wir haben für Düren auch Wesselmänner, also Großwerbewände gebucht – je Wahl haben wir dafür 1000,- Euro eingeplant, dass sind 5 bzw. 3 Wände des OV. So wird es im Sommer wieder je eine grüne OV Zeitung vor den Wahlen geben. Am 5.5. kommt der Foodtruck in die City, am 7.5. gibt es ein Frauenfrühstück im KOMM. Den 8.5. sollten wir uns für eine Überraschung freihalten. Ansonsten sind viele Ideen noch sehr vage und nicht konkret geplant. Im Sommer wollen wir dann wieder in grünes Sommerfest zu organisieren, welches automatisch Teil des Bundestagswahlkampfes ist.

 

 

Verwandte Artikel