Stop TTIP und CETA!

Heute fanden Demonstrationen gegen TTIP und Ceta deutschlandweit statt, u.a. in Köln! Auch Grüne aus Düren und Umgebung waren dabei. Wir wollen gutes Essen ohne Gift und Gentechnik, eine saubere Umwelt und gerechte Arbeitsbedingungen. Doch TTIP und CETA gefährden dies und das wissen wir nicht erst seit TTIP-Leaks. Darum beteiligten wir GRÜNE uns an den bundesweiten Demonstrationen „TTIP & CETA stoppen – Für einen gerechten Welthandel“ am 17. September.Stopp TTIP

TTIP-Leaks hat bestätigt, was wir schon lange befürchtet haben. CETA und TTIP setzen wichtige Standards im Umwelt-, Verbraucher-, Sozial-, und Datenschutz aufs Spiel. Konzernlobbyisten sollen stärkere und rechtlich verbriefte Einflussmöglichkeiten bekommen. Sonderklagerechte für Unternehmen und Investoren drohen nationale Rechtssysteme und die parlamentarische Handlungsfreiheit, also unsere Demokratie, zu unterlaufen. Trotz der von Greenpeace veröffentlichten Dokumente sind die Verhandlungen noch lange nicht transparent. Viele Texte sind nach wie vor nicht zugänglich und die Abgeordneten dürfen auch weiterhin nicht über ihre Erkenntnisse aus dem Leseraum sprechen. Daher wollen wir TTIP und CETA stoppen und auf transparenter Grundlage neu verhandeln. Demokratie ist nicht verhandelbar!

20160917_132508-2Wir demonstrierten gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis für:

  • einen fairen, demokratisch kontrollierten Welthandel
  • gutes, gesundes Essen ohne Gift und Gentechnik
  • eine saubere Umwelt
  • nachhaltige Landwirtschaft20160917_153801
  • gerechte Arbeitsbedingungen
  • Datensicherheit & Verbraucherschutz
  • kulturelle Vielfalt

Mehr dazu u.a. hier
Die Bilder hat Georg Schmitz (OV Düren) gemacht.
Onlinebeiträge der Medien ua. :
www.rp-online.de und
www.ksta.de und www1.wdr.de

Die Veranstalter sprachen von über 50.000 Menschen, die Polizei veröffentlichte die Schätzung von 40.000, eine tolle Zahl!

p1030830

Sprecher OV Düren

Verwandte Artikel