Film im KUBA Jülich „NEULAND“ 02.12.2015, 20:00 Uhr

Dokumentation | Schweiz 2015 | Regie: Anne Thommen | FSK: o.A. | Laufzeit: 93 Min.
„Neuland” begleitet junge Migranten während der zweijährigen Schulzeit in einer Integrationsklasse in Basel auf ihrem ungewissen Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft – in einem für sie unbekannten Land mit einer fremden Sprache und Kultur.

Sie sind weit gereist – per Flugzeug, Zug, Bus oder Boot. Jetzt finden sie sich in der Integrationsklasse von Lehrer Christian Zingg in Basel wieder, wo Jugendliche aus aller Welt innerhalb von zwei Jahren Sprache und Kultur des Landes kennenlernen. Unter ihnen der 19-jährige Ehsanullah aus Afghanistan, der das Meer in einem Schlauchboot und die Berge zu Fuß überquert hat. Oder die albanischen Geschwister Nazlije und Ismail, die ihre Heimat aus familiären Gründen verlassen haben und nun bei Verwandten wohnen. Wie die drei hoffen alle in Christian Zinggs Klasse, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und in der neuen Heimat ihre Träume leben zu können.

„Flüchtlinge verändern die europäischen Gesellschaften, ob diese wollen oder nicht. Kein einfacher Prozess. Für sie selbst aber ist der Prozess des Ankommens und der Integration in einer neuen Welt noch schwieriger.“ (programmkino.de)

In Zusammenarbeit mit Bündnis 90 / die Grünen Jülich.

http://neuland-film.de/trailer/

Verwandte Artikel