Wie soll die Kölnstraße werden?

Im Bauausschuss der Stadt Düren wurden Pläne für die Kölnstraße vorgestellt. Nun beginnt die Diskussion: Mit Grün und Bänken und Aufenthaltsqualität, oder quadratisch, praktisch, gut – also kahl wie Düren heute schon ist :-).

Die Dürener Nachrichten berichten heute so:
Neue Pläne für eine Umgestaltung der Kölnstraße in Düren sollen den Anliegern und Bürgern vorgestellt und danach in den politischen Gremien beraten werden. „Wir wollen bei diesem Projekt keinen Konflikt, sondern setzen auf möglichst große Gemeinsamkeit“, sagt der Baudezernent der Stadt Düren, Paul Zündorf. Der rund 200 Meter lange Abschnitt zwischen Markt und Schützenstraße, der überwiegend aus Fußgängerzone besteht, soll ein neues Pflaster erhalten, 26 Bäume und einige Bänke. Zudem sind nach mehr als 40 Jahren umfangreiche Kanalreparaturen notwendig.

2012 hatte die Verwaltung schon einmal einen Plan zur Sanierung der Kölnstraße erarbeiten lassen, der mit den Anliegern abgestimmt war. Die neue Ausarbeitung sieht ergänzend eine Neugestaltung der bisherigen Grünfläche Schützen-/Kölnstraße, unter anderem mit Unterstellflächen für Fahrräder und Ladestationen für Pedelecs, vor. Die Kosten für das auf 2016 terminierte Projekt werden von der Verwaltung mit 1,2 Millionen Euro angegeben. Wie Baudezernent Zündorf im Verkehrs- und Bauausschuss sagte, müssen die Anliegerbeiträge nach Kommunalem Abgabengesetz (KAG) noch ermittelt werden. Sie sollen sich an den Beiträgern orientieren, die auch die Anlieger der bereits sanierten Wirtelstraße zu bezahlen hatten. Die Stadt geht davon aus, dass das Land NRW die Sanierung als Teil des Masterplans mit 80 Prozent bezuschusst. Die Arbeiten sollen vor dem Weihnachtsgeschäft im kommenden Jahr abgeschlossen sein

Ergänzung: In der Sitzung wurde bereits deutlich, dass die Pläne des Planungsbüros der AmpelPlus gut gefallen. Die CDU machte deutlich, dass man über die ganzen Bäume und Bänke nochmal reden müsse. Das sei geschäftsschädlich. Nachvollziehen können wir dies Argumentation allerdings nicht.

artikeljpg.koelnstraße

 

Fraktionsgeschäftsführer Ratsfraktion Düren

Verwandte Artikel