Vortrag und Diskussion zum Thema „Exotenhaltung“

 

Am 16.10.2013 traf sich der Arbeitskreis Tierschutz  zum Thema „Exotenhaltung“. Nach einem sehr engagierten, informativen Einstiegsvortrag durch den Dipl. Biologen Robert Schallehn, fand eine lebhafte Diskussion statt, aus der einige neue Ideen hervorgingen, mit denen sich der AK Tierschutz in nächster Zeit auseinandersetzen wird.

Eine der Ideen, die aus dieser Veranstaltung beispielsweise hervorgingen, ist die Einführung einer verpflichtenden Beratung zum artgerechten Umgang mit Haustieren. Erst nach Erhalt der Teilnahmebescheinigung sollte der Erwerb eines Haustieres möglich sein. In diesem Zusammenhang soll bewusst nicht zwischen so genannten Exoten und anderen Haustieren unterschieden werden. Das, was täglich in unserer Umgebung z.B. mit Hamster, Kaninchen, Pferden usw. geschieht, ist weit entfernt von artgerechter Haltung.

Der nächste Vortragsabend findet am 20.11.2013 um 19.00 Uhr im KOMM-Zentrum zum Thema „Tierschutz“ statt. Referent ist Martin-Sebastian Abel MdL.

Kreisgeschäftsführerin

Verwandte Artikel