Was ist mit den wilden Müllkippen in Hürtgenwald?

Grüne Anfrage an Landrat Spelthahn: Was ist mit den wilden Müllkippen in Hürtgenwald?

Seit Jahren gibt es in Hürtgenwald zwei wilde Müllkippen, wie die DZ/DN am 15.4. berichtete. Autowracks, Altreifen, Erdaushub, Abfälle usw. gammeln im Landschaftsschutzgebiet ungestört vor sich hin. Die Gemeindeverwaltung und der Kreis Düren finden angeblich keine Möglichkeit, gegen diese Umweltfrevel vorzugehen. Das stößt nicht nur bei der grünen Kreistagsfraktion auf Unverständnis.

Die Grünen wollen nun von Landrat Spelthahn wissen, warum in Hürtgenwald offensichtlich illegale Zustände geduldet werden. „Gegen das Protestcamp am Hambacher Forst geht die Kreisverwaltung mit Räumungsverfügung und Zwangsgeld direkt zur Sache, in Hürtgenwald aber nimmt sie Umweltschäden anscheinend desinteressiert in Kauf“, bemängelt Verena Schloemer, die Vorsitzende der grünen Kreistagsfraktion. „Misst die Kreisverwaltung mit zweierlei Maß?“ Dazu stellt die grüne Fraktion nun eine Anfrage und ist gespannt auf die Antwort des Landrats.

Verwandte Artikel