Grüne wählen Oliver Krischer einstimmig zum Bundestagskandidaten

Die Mitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen hat gestern Abend im Kulturbahnhof in Jülich den Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer in geheimer Wahl einstimmig ohne Enthaltung erneut zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 91 Kreis Düren für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gewählt. Außerdem unterstützt der Grüne Kreisverband Krischers Kandidatur für einen Platz auf der Landesreserveliste NRW. Der Grüne Abgeordnete zeigte sich nach seiner Wahl gerührt über die einhellige Unterstützung aus seiner Kreispartei. „Damit hätte ich nicht gerechnet, das ist ein tolle Anerkennung meiner Arbeit auch in der Region und Motivation für die Zukunft.“ 
Oliver Krischer, 43, ist seit 2009 Mitglied des Bundestages und Energieexperte der Grünen Fraktion. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Düren. Vor seiner Wahl in den Bundestag war Krischer für viele Jahre im Dürener Kreistag kommunalpolitisch aktiv.

Aus Sicht des Energieexperten der Grünen ist die Bundesregierung entweder unfähig oder unwillig, die Herausforderungen der Energiewende zu meistern und den Ausbau der Erneuerbaren Energien weg von Kohle und Atom zu einem Erfolg zu machen. Krischer: „Die können es nicht und sie wollen es offensichtlich auch nicht. Deshalb muss diese schlechteste Bundesregierung aller Zeiten im kommenden Jahr abgelöst werden.“

Die Umsetzung der Energiewende mit allen ihren Facetten wird auch in Zukunft der Schwerpunkt der Arbeit Krischers im Kreis Düren sein. „Schon heute müssen wir den Strukturwandel weg von der Braunkohle mit aller Konsequenz anpacken. Die Region muss die Chancen der Energiewende ergreifen und ihre Potentiale nutzen. Dazu gehört das Pumpspeicherkraftwerk am Rursee genauso wie der Ausbau der Erneuerbaren Energien in allen Kommunen.“

Verwandte Artikel