Polizei Düren – Bilanz Weiberfastnacht

Die Mitteilung der Polizei zum Karnevalsdonnerstag in Düren: Über 3.500 jecke Jugendliche und Heranwachsende feierten ausgelassen auf dem Kaiserplatz in Düren. Die Stimmung war ausgesprochen gut und fröhlich. Mit zunehmendem Alkoholkonsum kam es allerdings am Nachmittag auf dem Platz und in den Nebenstraßen auch wieder zu Schlägereien und Verletzungen wegen herumliegender Glasscherben. Insgesamt ist die Bilanz der Polizei ein wenig günstiger ausgefallen als in den Vorjahren. Es kam zu 100 Versorgungsfällen wegen notwendiger Behandlung von Schnittverletzungen und übermäßigen Alkoholgenusses durch das Rote Kreuz. Die Polizei nahm insgesamt 25 Personen vorübergehend in Gewahrsam und erteilte 20 Platzverweise. Es mussten 7 Strafanzeigen, überwiegend wegen Körperverletzungsdelikten von den Beamten gefertigt werden.

Verwandte Artikel