Prof. Dünkel zur Jugendkriminalität

Der anerkannte Kriminologe Prof. Friederer Dünkel (Homepage), hat heute morgen in einem Interview auf N3 Stellung bezogen zu den geforderten Maßnahmen wie „Warnschuss-Arrest“ oder „härteren Strafen“.

Folgendes waren die von ihm geäusserten Kernaussagen:

  1. Es ist empirisch erwiesen und unter Kriminologen unstrittig, dass solche Maßnahmen zu keinen „Erfolgen“ führen.
  2. Es ist seltsam und bedenklich, dass trotz dieser einhelligen und durchgehenden Meinung Politiker immer wieder mit diesem Thema anfangen.
  3. Ihm fällt auf, dass das Thema vor allem in Wahlkampf-Zeiten aufgegriffen wird.
  4. Es ist ebenfalls unbestritten, dass die Anzeigen-Bereitschaft der Bürger zugenommen hat.
  5. Die (steigende) Statistik hat mit der Lebenswirklichkeit nichts zu tun

Verwandte Artikel